Kooperationen im Sozialbereich

Caritas Kinderkampagne

Die Kinderkampagne der Caritas kommt Kindern in den ärmsten Ländern Zentral- und Osteuropas zugute. Ziel der Spendenkampagne ist es, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf die Not der fast 1,5 Millionen Kinder zu lenken, die in diesen Ländern in öffentlichen Institutionen untergebracht sind bzw. in schlimmster Armut leben.

Mit den gesammelten Geldern werden rund 200 Projekte vor Ort unterstützt. Da Bildung der Schlüssel zu einem besseren Leben und ein Weg aus der Armut ist, liegt auf diesem Bereich ein Schwerpunkt. Waisenhäuser, Straßenkinderzentren, Suppenküchen und viele weitere Einrichtungen sollen mithelfen, benachteiligten Kindern die Chance auf eine bessere Zukunft zu geben.

Die Unterstützung des Wiener Städtischen Versicherungsvereins wird unter anderem für das Marketing der Kampagne verwendet: Plakate und andere Werbemittel machen auf die Situation bedürftiger Kinder aufmerksam. Durch diese finanzielle Unterstützung fließen die gesammelten Spenden eins zu eins in die Projekte.

Darüber hinaus fördert der Wiener Städtische Versicherungsverein jedes Jahr auch ein konkretes Projekt vor Ort. Im Jahr 2014 war dies das Sozialzentrum in Drohobych in der Ukraine. Die Angebote dieses Zentrums umfassen Sozialberatung, medizinische Basisversorgung, Heilmassagen für Kinder mit Bewegungsstörungen und eine Armenküche. 2015 wurde der Ausbau von zwei Notwohnungen für Familien, die aus der Ostukraine nach Kiew geflohen sind, unterstützt. 2016 förderte der Wiener Städtische Versicherungsverein Lernhilfeprojekte für Roma-Kinder in Serbien, 2017 ein Frühförderzentrum in Rumänien und aktuell wird das Kinder- und Familienzentrum in Charkiw in der Ostukraine unterstützt:

Kinder- und Familienzentrum Charkiw
2018 fördert der VIG-Hauptaktionär im Besonderen das Kinder- und Familienzentrum in Charkiw in der Ostukraine. Diese Einrichtung bietet jährlich rund 700 Kindern und deren Angehörigen Hilfe und Unterstützung bei der Bewältigung ihres Alltags – von der Hilfe bei schulischen Problemen, pädagogischen Fragestellungen bis hin zur Schuldenberatung.

Hilfe zur Selbsthilfe: Caritas-Einrichtung Le+O
Neben der Kinderkampagne fördert der Wiener Städtische Versicherungsverein gemeinsam mit der Wiener Städtischen Versicherung die Caritas-Einrichtung Le+O – mit einem Kastenwagen samt Vollkasko. Le+O – Lebensmittel und Orientierung, rettet Lebensmittel, die nicht mehr verkauft werden, aber noch genießbar sind und bringt sie Notleidenden. Für die Verteilung der Waren an Armutsbetroffene in Wien und Niederösterreich werden Fahrzeuge benötigt, eines davon stellt der Wiener Städtische Versicherungsverein zur Verfügung.

Alle  Informationen zur Caritas-Kinderkampagne unter www.caritas.at/kinder