Kooperationen

© Stift Melk, Brigitte Kobler
© Stift Melk, Brigitte Kobler

Internationale Barocktage Stift Melk

Als größte Klosteranlage des österreichischen Barocks widmete sich das Stift Melk neben der Spiritualität seit jeher auch der Musik. Dort erlebte die Musikpflege im 18. Jahrhundert einen Höhepunkt.

Um diese historische Affinität wieder aufleben zu lassen, findet seit 1978 ebendort eine für die barocken Räume des Stiftes maßgeschneiderte Konzertreihe statt. Seit dem Jahr 1991 steht die Veranstaltung ganz im Zeichen der Musik der Barockzeit und ihrer Neuinterpretation.

Jedes Jahr zu Pfingsten werden in den barocken Räumen des Stiftes Konzerte Alter Musik aufgeführt. Für das Programm zeichnet seit 2014 Kammersänger Michael Schade verantwortlich. Die Konzerte – vom Soloabend bis zum 50-köpfigen Barockorchester – spiegeln die große Vielfalt und Spannweite der barocken Musik wider. 2018 stehen die Barocktage unter dem Motto „Il Suono dell’Universo. Die Schöpfung und ihre Naturgewalten“.

Der Wiener Städtische Versicherungsverein unterstützt die Internationalen Barocktage im Stift Melk in langjähriger Verbundenheit.

http://www.barocktagemelk.at/de