Günter Geyer Preis für soziales Bewusstsein

Soziales Engagement auf Konzernebene holt seit 2012 der „Günter Geyer Preis für soziales Bewusstsein“ vor den Vorhang. Diese nach dem Vorstandsvorsitzenden des Wiener Städtischen Versicherungsvereins Dr. Günter Geyer benannte Auszeichnung wird jährlich an drei VIG-Konzerngesellschaften verliehen, die durch ihre oder die Aktivitäten ihrer MitarbeiterInnen Außerordentliches im sozialen Bereich leisten.

Wie in den Jahren zuvor zeichnen sich auch die Preisträger 2018 durch herausragendes soziales Engagement aus:

 

Der „Günter Geyer Preis für soziales Bewusstsein“ in Gold ging 2018 an die Wiener Osiguranje in Kroatien. Das Unternehmen widmet sich einem brandaktuellen Thema – der Sicherheit von Kindern und Jugendlichen im World Wide Web. Laut Studien nutzen 75 Prozent der Vor- und Volksschulkinder in Kroatien das Internet, allerdings ohne elterliche Kontrolle. Auch ein entsprechender Schutz vor Gewalt im Netz oder zumindest Informationsmaterial existiert kaum. Mehr als Grund genug für das Unternehmen, sich diesem Problem anzunehmen: In enger Kooperation mit DKMK (Association for Communication and Media Culture) und der Universität Zagreb wurden Online-Befragungen durchgeführt, Workshops für Eltern, LehrerInnen und SchülerInnen entwickelt, Informationsveranstaltungen und Round-Table-Diskussionen mit ExpertInnen abgehalten sowie eine eigene Website und ein Leitfaden zur sicheren Internetnutzung gestaltet. Rund 500 MitarbeiterInnen der Wiener Osiguranje und über 100 kroatische Schulen beteiligten sich an diesem einzigartigen Projekt, um die virtuelle Welt der kroatischen Kinder sicherer zu gestalten. Eine Fortsetzung dieser Initiative ist geplant.

Über den zweiten Platz 2018 – dem „Günter Geyer Preis für soziales Bewusstsein“ in Silber – freute sich die rumänische Versicherungsgesellschaft OMNIASIG. Anfang 2017 legte das Unternehmen eine neue CSR-Strategie fest – einige neue Projekte wurden ins Leben gerufen, darunter auch „OMNIASIG for Omu“. Hintergrund dieser Aktion ist es, einen gesunden Lebensstil durch Wandern zu forcieren und auf das Thema Umweltschutz aufmerksam zu machen. Der Omu-Gipfel im rumänischen Bucegi-Gebirge ist ein beliebtes Ausflugsziel, eine 15 Kilometer lange Wegstrecke dorthin wurde von rund 70 MitarbeiterInnen und vier Vorstandsmitgliedern der OMNIASIG an ihrem „Social Acitve Day“ 2018 erneuert. So wurden, um den Aufstieg sicherer zu gestalten, Seile und Leitern an schwierigen und steilen Abschnitten montiert, marode Stufen getauscht und Richtungspfeile und Informationstafeln erneuert. Darüber hinaus beteiligte sich die Gesellschaft abermals an einer Kampagne des Roten Kreuzes Rumänien zugunsten armutsgefährdeter Kinder und Jugendlicher, nahm an einer Baumpflanzaktion in den Baiului Bergen teil und unterstützte Schulen durch Buchankäufe. Außerdem unterrichteten 12 MitarbeiterInnen ein Schuljahr lang vier Klassen zu den Themen Versicherung, Pension und Kapitalmarkt – die OMNIASIG ist Partner eines landesweiten Programmes zur Förderung der Finanzbildung in Schulen.

Erstmals in der Geschichte des „Günter Geyer Preis für soziales Bewusstsein“ teilen sich zwei VIG-Gesellschaften eine Platzierung: die Donaris in Moldawien und die Vienna Life in Liechtenstein. Beide ließen gemeinsam Kinderherzen höher schlagen und wurden dafür mit dem „Günter Geyer Preis für soziales Bewusstsein“ 2018 in Bronze gewürdigt. Diese grenzüberschreitende Partnerschaft für den guten Zweck nahm ihren Anfang mit dem alljährlichen „Schnifisschnauf“, einem Laufevent zugunsten sozial Schwacher. Der „Schnifisschnauf“ wird von MitarbeiterInnen der Vienna Life organisiert, viele nehmen auch selbst daran teil. Im vergangenen Jahr entschloss sich die Vienna Life dazu, einen Teil der „erlaufenen“ „Schnifisschnauf“-Spenden Sozialprojekten in anderen VIG-Ländern zu widmen. Vor dem Hintergrund, dass Moldawien jenes Land mit dem niedrigsten Brutto-inlandsprodukt pro Kopf in der VIG-Familie ist, ging die Vienna Life aktiv auf die moldawischen KollegInnen zu und fragte nach förderungswürdigen Projekten. Gemeinsam einigte man sich auf die Unterstützung des Kindergartens „Schneeglöckchen“ in Răzeni, für den beide Gesellschaften neue Spiel-geräte im Freien ankauften. Darüber hinaus renovierten MitarbeiterInnen der Donaris im Rahmen ihres „Social Active Day“ 2018 die Gartenanlage inkl. Spielplatz des Kindergartens: Es wurde gerodet, planiert, gesät und gepflanzt, Rutschen und Schaukeln wurden gestrichen und die neuen Spielgeräte wurden aufgebaut.